24 E-Mail Ideen fĂŒr deinen digitalen E-Mail Adventskalender

Du suchst nach E-Mail Ideen fĂŒr die Advents- bzw. Vorweihnachtszeit?

Hast du schon mal ĂŒber einen E-Mail Adventskalender fĂŒr deine Leser nachgedacht?

Nein?

Dann wird es höchste Zeit. Hier erfĂ€hrst du was es mit dem E-Mail Weihnachtskalender auf sich hat und bekommst gleich noch Tipps oben auf, wie und mit welchen Ideen du so einen digitalen Adventskalender fĂŒr deine Leser umsetzen kannst.

 

Es gibt fast keinen schöneren Weg, deine Kunden ins Herz zu treffen, als mit einem Newsletter im Gewand eines E-Mail-Adventskalenders.

In manchen Teilen des deutschsprachigen Raumes wird der Adventskalender auch Weihnachtskalender genannt. Es ist das Gleiche. Nimm einfach den Begriff, der fĂŒr dich am besten passt. Um deine Kunden und Leser in der Vorweihnachtszeit zu informieren und zu unterhalten, ist das ein wunderbares Instrument.

Auch deine Kundenbindung zu deinen bereits bestehenden kannst du gut mit einem Newsletter zur Weihnachtszeit verfestigen. Aber nicht nur fĂŒr deine Bestandskunden! RĂŒhre ordentlich die Werbetrommel (auf Social Media, deinem Blog und deiner Website) und gewinne den einen oder anderen Neukunden fĂŒr dich dazu.

 

Mit E-Mails gelingt es dir so auf virtuellem Weg, was in Papierform seit vielen Jahren funktioniert:

die Leute erfreuen sich an einer schönen Tradition. Adventskalender gibt es seit ungefÀhr 1902 und er wurde in Deutschland erfunden. Wer ihn erfunden hat, ist nicht ganz klar. Auf jeden Fall erfolgt die Neuauflage dieser wunderschönen Tradition jetzt durch deinen weihnachtlichen Newsletter.

Jeden Tag gibt es neue Inhalte. Es muss nicht nur informativ sein – vergiss nicht die unterhaltende Komponente hinter den virtuellen TĂŒrchen deiner E-Mail-Newsletter. In der Weihnachtszeit sind wir zudem voller Vorfreude und emotional positiv gestimmt.

Das ist eine gute Grundlage fĂŒr neue Kundenbindungen, aber auch bereits bestehende Kunden werden sich an deinen tĂ€glichen E-Mails erfreuen.

RegelmĂ€ĂŸige Newsletter sind ja sowieso das perfekte Tool, um mit deinen Kunden zu kommunizieren. Warum also nicht gegen Ende des Jahres deine Newsletter mal ein bisschen pimpen? VerkĂŒrze und versĂŒĂŸe also deinen Lesern die Vorweihnachtszeit und gewinn auch direkt neue Kunden dazu.

Kreative E-Mails in der Vorweihnachtszeit können deinen Verkauf zudem kurz vor den Festtagen so richtig anheizen. Ich glaube fast jede: r lĂ€sst sich in dieser Zeit verzaubern, auch wenn es nicht alle zugeben. Die Menschen sind bereit Geld auszugeben und vielleicht entdecken sie ja auch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk fĂŒr die Freundin oder den Freund in deinem Angebot?

 

Weihnachte also in deinen E-Mails, was das Zeug hĂ€lt! Fehlt es dir an Ideen fĂŒr deinen E-Mail-Adventskalender?

Keine Sorge, ich habe weiter unten in meinem Artikel ein paar tolle VorschlĂ€ge fĂŒr dich.

UnabhÀngig vom digitalen Adventskalender per E-Mail, ist es ganz wichtig, deine neuen Newsletter Abonnenten direkt am ersten Tag der Eintragung abzuholen.

Den Augenblick, wenn sich neue Leute fĂŒr deinen Newsletter anmelden, darfst du nicht verschenken. Die Bereitschaft E-Mails zu öffnen sind nie grĂ¶ĂŸer als genau am Anfang gleich nach der Anmeldung zu deinem Newsletter.

Wenn du dann auch noch direkt mit einem Adventskalender startest, kann das wirklich ein einfach genialer Weg sein, deine zukĂŒnftigen Kunden und deine Bestandskunden jeden Tag aufs Neue neugierig zu machen und am Ball zu bleiben. Und das fĂŒr 24 Tage am StĂŒck!

Das Senden deiner E-Mail Willkommenssequenz (oh Mann, was fĂŒr ein Wort) findet hierbei nicht bloß 2-3 Tage satt sowie es normalerweise ĂŒblich sein sollte. (Oder bist du einer von vielen die noch gar keine E-Mail Willkommenssequenz zur BegrĂŒĂŸung ihrer neuen Abonnenten einsetzen?)

Jeden Tag kannst du etwas neuen Input senden, ohne Angst davor zu haben jemanden zu belÀstigen.

E-Mail AdventskalenderÜbrigens darfst du auch im Verlauf der weihnachtlichen E-Mails durch die Blume auf dein Angebot hinweisen. Du willst ja deine Kunden nicht mit schlechten Produkten um ihr sauer verdientes Geld bringen, sondern etwas Wertvolles anbieten.

SelbstverstĂ€ndlich solltest du dich trotzdem an die Regeln der Customer Journey halten, nicht jede:r der sich deinen E-Mail-Adventskalender abonniert hat, ist sich eines Problems bewusst. Manche sind einfach nur gespannt, was sich hinter den ganzen TĂŒrchen verbirgt. Die Interaktion mit wirklich potenziellen Kunden kannst du aber durch die dezente ErwĂ€hnung deines tollen Angebotes beschleunigen.

Ein guter Zeitpunkt fĂŒr die AnkĂŒndigungsmail deines Adventskalenders sind dann ein paar Tage vor dem 1. Dezember. Dieser wird dann verstĂ€ndlicherweise vom 1. bis zum 24. Dezember verschickt. Oder möchtest du dich an die orthodoxe Weihnachtszeit halten? Dann wĂ€re der Zeitraum bis zum 6. Januar.

 

Was gibt es denn jetzt fĂŒr tolle Ideen fĂŒr deinen E-Mail-Adventskalender?

Ja, ich weiß, ich habe dir oben versprochen, dass ich die ein paar Ideen fĂŒr deinen Newsletter zeige, also los geht`s:

 

Idee No.1 fĂŒr deinen E-Mail Adventskalender ist ein Mini-Kurs

Das ist super fĂŒr eine E-Mail-Sequenz geeignet. Deine Leser warten gespannt auf den nĂ€chsten Tag, wenn es endlich in deinem Kurs weitergeht. Der Adventskalender hat auf diese Weise ein Thema und bleibt so sicherlich dem/der einen oder anderen Leser: in noch lĂ€nger GedĂ€chtnis. Eine gute regelmĂ€ĂŸige Sache wie ich finde.

Was kannst du tun um den „Mini-Kurs“ aufzulockern? 

  • versende zwischendurch auch mal ein PlĂ€tzchenrezept
  • oder gib Gutscheine fĂŒr dein Angebot dazu (zb. am Advent oder Nikolaustag)
  • eine Weihnachtsplaylist auf Spotify
  • Podcastempfehlungen
  • auch Buchempfehlungen bieten sich hervorragend als E-Mail an
  • Produktempfehlungen oder Kurse von Kooperationen (so kannst du ĂŒber Affiliate gleich noch ein bisschen dazu verdienen)
  • kleine Videos
  • Audiodateien (eignen sich auch besonders gut fĂŒr eine sehr agile Zielgruppe – nicht jeder sieht sich gerne Videos an und will vorm PC sitzen)

Dieser E-Mail Mini Kurs sollte so aufgebaut sein, dass deine Leser am Ende ein Learning verzeichnen können. Z.b wie du innerhalb von 24 Tagen zu weniger Stress und mehr Achtsamkeit kommst. Achte bereits bei der Erstellung deiner Landingpage darauf, dass du ein Ziel versprichst – eine Vision einer besseren Version darstellst. Erreiche deine Leser emotional!

 

Deine E-Mails sollten also jeden Tag etwas dazu beitragen, dass dein Leser mehr: 

  • Vertrauen zu dir aufbaut
  • etwas lernt
  • und am Ende auch etwas von dir kauft

 

Idee No. 2 fĂŒr deinen vorweihnachtlichen Adventskalender per E-Mail ist ein Wettbewerb/Challenge

Wenn ein Kurs nicht so dein Ding ist, dann prÀsentiere deinen Newsletter Lesern direkt in der ersten E-Mail ein kleines Video. In diesem Video erzÀhlst du zum Beispiel, was du so machst und dass dein E-Mail-Adventskalender ein Wettbewerb/Gewinnspiel ist, in dem am Ende ein:e Gewinner:in am 24. Dezember gezogen wird.

Dies gilt dann fĂŒr alle, die regelmĂ€ĂŸig dabei waren.

Mein Tipp: Achte darauf, dass du beim Reporting auf die Klick-Rate setzt. Nur diese Zahl ist wirklich aussagekrÀftig genug was die Interaktion deiner Newsletter angeht. Platziere daher in deinen E-Mails immer

 wieder Links.

Hier kannst du dich so richtig nach Herzenslust austoben, mein Vorschlag fĂŒr dein Gewinnspiel sind:

  • Quizfragen (zb. mit Typeform oder Google Forms),
  • Mini-Games oder auch BilderrĂ€tsel.
  • fordere deine Leser dazu auf zb. ihren Weihnachtsbaum zu fotografieren – der Schönste erhĂ€lt einen Gewinn.

 

Idee No.3 fĂŒr deinen digitalen Adventskalender ist ein weihnachtliches RĂ€tsel

Jeden Tag versteckst du in deiner E-Mail einen Buchstaben, ein Wort oder ein Bild. Erst am Ende der 24 Tage ergibt sich die Lösung.

Da wir nun im E-Mail Marketing nicht mehr auf die Öffnungsraten setzen, sondern nur noch die Klickrate aussagekrĂ€ftig genug ist: fordere doch deine Newsletter Leser immer zum Link klicken auf. Das wirkt sich insofern positiv aus, dass deine Leser auch in Zukunft gewohnt sind in deinen Mails immer klicken zu mĂŒssen um mehr zu erfahren.

Was bedeutet das nun fĂŒr dich?

#1 Du könntest in deinem Newsletter einen Link setzen zu einem Blog Beitrag (in diesem sind weitere Hinweise versteckt) oder auf eine spezielle Seite deiner Website (die dein Leser auf den Hinweis aus dem Newsletter untersuchen soll) usw.

#2 Am 6. Dezember kannst du auf Zoom zu einer Nikolausfeier einladen. Damit die Leute sich in nicht so groß er Runde austauschen mĂŒssen, könntest du Break Out Rooms anbieten. So hast du ganz easy eine Art Netzwerkevent geschaffen.

#3 Lade zum Co-Working ein – jeden Freitag wird gemeinsam an einem Thema gearbeitet (auch wieder per Zoom)

 

Extra Tipp: So erhöhst du durch deinen digitalen E-Mail Adventskalender automatisch die Abonnenten auf deinem Social Media Kanal

Indem du zu einer Challenge aufrufst. Jeden Tag sollen deine Leser eine Aufgabe lösen (die Aufgabe erhalten sie in deinem Adventskalender per Mail) und mĂŒssen dann das Ergebnis auf Social Media posten.

 

Um die Interaktion zu tracken kannst du auf:

  • die Klickrate in deinem Newsletter setzen
  • setze auf ein spezielles Hashtag zb. #yogachallenge das immer verwendet werden soll
  • erstelle Vorlagen fĂŒr Stories oder Posts die verwendet werden sollen

Am Ende der 24 Tage wird ausgewertet wer von deinem E-Mail Adventskalender am aktivsten war und kommt in den Lostopf.

Diese Vorgehensweise ist der ultimative Turbo fĂŒr deinen Newsletter und deine Social Media KanĂ€le wie zb. Instagram.

 

 

Das brauchst du an Technik fĂŒr deinen erfolgreichen Newsletter Adventskalender

FĂŒr deinen E-Mail-Adventskalender brauchst du ein gutes E-Mail-Marketing Tool. Ohne das lĂ€uft nichts, aber das ist klar, oder?

Empfehlen kann ich dir:

  • ActiveCampaign (aktuell noch Server in der USA, aber in 2022 sollen diese auch in der EU platziert werden)
  • CleverReach (ein deutscher Anbieter – hat aber bei weitem nicht so viele tolle Funktionen und Möglichkeiten wie ActiveCampaign)
  • Sendinblue (ist eine Mischung aus den beiden obigen)
  • Landingpage erstellen (zb. in WordPress Divi oder mit Leadpages)

 

Mein klarere Favorit ist und bleibt ActiveCampaign! Achte in der BlackFriday Week drauf, hier haben sie oft Angebote 😉

 

Plane deinen E-Mail Adventskalender wirklich frĂŒhzeitig

Ein weiterer wichtiger Faktor ist Zeit. Ja, genau Zeit! Gruselig
 Fang am besten jetzt damit an, Ideen zu sammeln, damit du Ende November nicht dastehst und alles zu spÀt ist. JA, die Zeit rast. Eben noch lagst du am Strand und jetzt fÀngt es schon an zu schneien.

SpÀtestens im September solltest du meiner Meinung nach damit beginnen: 

  1. Bringe deine Inhalte in eine strategische Reihenfolge – nutze dazu Trello, Asana oder einfach Google Doc
  2. Erstelle eine Landingpage inkl. Anmeldeformular deines E-Mail Marketing Anbieters
  3. Teste unbedingt das Double Opt in Verfahren (100%-ige EU DSGVO KonformitÀt)
  4. Richte die Automation ein (in ActiveCampaign lĂ€sst sich das wunderbar mit dem Modul „Ziele“ lösen)
  5. Schreibe deine E-Mails/Newsletter und pflege sie direkt in die Automation ein
  6. Mach Werbung Werbung Werbung fĂŒr deinen digitalen E-Mail Adventskalender 🎄 – fange damit schon Anfang/Mitte November an
  7. Platziere deinen  E-Mail Adventskalender wirklich ÜBERALL – auf SocialMedia, auf deiner Website, im Blog, als PopUp….

 

Extra Tipp fĂŒr erhöhte Öffnungsraten

Du solltest unbedingt festliche Überschriften fĂŒr die Artikel in deinen tĂ€glichen Newslettern verwenden. Auch Betreffzeile deiner E-Mails sollten etwas mit Weihnachten zu tun haben. Weihnachtliche Begriffe erhöhen die Öffnungsrate deiner E-Mail erheblich!

Verwende fĂŒr deine Newsletter weihnachtliche Farben! Auch Schneeflocken ❄, WeihnachtsbĂ€ume🎄, Weihnachtskugeln und alle anderen weihnachtlichen Motive ☃ sind super geeignet fĂŒr deine E-Mails.
Weihnachte wirklich was das Zeug hĂ€lt. Sei kitschig, wenn es sein muss. Ich weiß ich wiederhole mich.

 

Ich unterstĂŒtze dich super gerne in der Umsetzung fĂŒr deinen E-Mail-Adventskalender.

Falls dir ein E-Mail-Adventskalender trotz meinen ganzen Ideen und VorschlÀgen zu viel ist und du denkst, dass du das allein nicht schaffst, dann melde dich bei mir.

Buch dir einen kostenfreien Termin in meinem Kalender und wir besprechen alles. Am besten aber noch vor September, sodass du es dieses Weihnachten so richtig krachen lassen kannst.

Ich freue mich auf dich.

Profi fĂŒr E-Mail Marketing, Website & Divi Vorlagen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hallo, ich bin Maria.

Deine Expertin rund um Launch E-Mails, die richtige Funnel Strategie und Landingpages die konvertieren – fĂŒr dein nĂ€chstes Freebie, TinyOfferÂź, Webinar oder deine Cart Open Phase.

Ich bin deine Onlinekurs Launchbegleitung!

Maria Heindorf

Schnell & einfach deine eigene Webseite erstellen?

In deine Webseiten-Vorlage, fĂŒllst du deine Bilder & Texte ein und hast in weniger als 5 Tagen deine individuelle Website – online!

Wordpress Divi Template

Das brauchst du wirklich fĂŒr deine Onlinekurse!

Dieser Beitrag lichtet den Technik-Dschungel rund um deinen nÀchsten Onlinekurs. 

TECHNIK CHECKLISTE

100% Weiterempfehlung

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Ihre virtuelle persönliche Assistenz. Mehr Infos anzeigen.

Wissen, das dich voran bringt! Verpasse nichts mehr und trage dich in meinen Newsletter ein!

Hier klicken

đŸ‘‡đŸ»

E-Mail Marketing Onlinebusiness